Benutzeranmeldung

(optional until assigned)

Termine 2016/17

Die letzten Bücher sind verpackt, die Kabel aufgerollt, Regale abgebaut: Die Abteilung Informatik der HTL übersiedelt von der Linzer Straße 37 ins neue Hauptgebäude der Techniker-Schmiede: „Das hat organisatorische Gründe“, erklärt Direktor Johann Wiedlack. Das mehr als hundert Jahre alte Gebäude beim Europaplatz war längst zu klein geworden für den boomenden Ausbildungszweig, seit einiger Zeit schon mussten Räumlichkeiten im BORG zugemietet werden: „Das Pendeln von einem Schulgebäude zum andern ist für die Lehrpersonen nicht angenehm“, weiß Direktor Wiedlack.

Das gesamte dritte Geschoß im markanten grünen Schulbau in der Waldstraße ist jetzt für die rund 350 Schüler in der zukunftsträchtigen fünfjährigen Ausbildung zum Informatiker reserviert. Damit zählt die EDV-Abteilung mit dem Maschinenbau-Zweig zu den größten der zweitgrößten Schule Niederösterreichs. Die Innenarbeiten in den neuen Räumlichkeiten werden Ende September abgeschlossen, außen ist der Bau Ende Oktober fertig, bestätigt der Direktor.

Abgesehen vom größeren Platzangebot und der moderneren Ausstattung hat der neue Standort noch einen Vorteil für die Schüler, die großteils nicht in St. Pölten wohnen: Ihr Schulweg vom Bahnhof ist bedeutend kürzer als zum alten Gebäude in der Linzer Straße. - See more at: http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/st_poelten/Die-Informatik-HTL-verlaesst-Linzer-Strasse;art2428,661884#sthash.lV5IWW8z.dpuf
Die letzten Bücher sind verpackt, die Kabel aufgerollt, Regale abgebaut: Die Abteilung Informatik der HTL übersiedelt von der Linzer Straße 37 ins neue Hauptgebäude der Techniker-Schmiede: „Das hat organisatorische Gründe“, erklärt Direktor Johann Wiedlack. Das mehr als hundert Jahre alte Gebäude beim Europaplatz war längst zu klein geworden für den boomenden Ausbildungszweig, seit einiger Zeit schon mussten Räumlichkeiten im BORG zugemietet werden: „Das Pendeln von einem Schulgebäude zum andern ist für die Lehrpersonen nicht angenehm“, weiß Direktor Wiedlack.

Das gesamte dritte Geschoß im markanten grünen Schulbau in der Waldstraße ist jetzt für die rund 350 Schüler in der zukunftsträchtigen fünfjährigen Ausbildung zum Informatiker reserviert. Damit zählt die EDV-Abteilung mit dem Maschinenbau-Zweig zu den größten der zweitgrößten Schule Niederösterreichs. Die Innenarbeiten in den neuen Räumlichkeiten werden Ende September abgeschlossen, außen ist der Bau Ende Oktober fertig, bestätigt der Direktor.

Abgesehen vom größeren Platzangebot und der moderneren Ausstattung hat der neue Standort noch einen Vorteil für die Schüler, die großteils nicht in St. Pölten wohnen: Ihr Schulweg vom Bahnhof ist bedeutend kürzer als zum alten Gebäude in der Linzer Straße. - See more at: http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/st_poelten/Die-Informatik-HTL-verlaesst-Linzer-Strasse;art2428,661884#sthash.lV5IWW8z.dpuf

Hier finden Sie unsere wichtigsten Termine für das Schuljahr 2016/17 als Download.

 

 

Die letzten Bücher sind verpackt, die Kabel aufgerollt, Regale abgebaut: Die Abteilung Informatik der HTL übersiedelt von der Linzer Straße 37 ins neue Hauptgebäude der Techniker-Schmiede: „Das hat organisatorische Gründe“, erklärt Direktor Johann Wiedlack. Das mehr als hundert Jahre alte Gebäude beim Europaplatz war längst zu klein geworden für den boomenden Ausbildungszweig, seit einiger Zeit schon mussten Räumlichkeiten im BORG zugemietet werden: „Das Pendeln von einem Schulgebäude zum andern ist für die Lehrpersonen nicht angenehm“, weiß Direktor Wiedlack.

Das gesamte dritte Geschoß im markanten grünen Schulbau in der Waldstraße ist jetzt für die rund 350 Schüler in der zukunftsträchtigen fünfjährigen Ausbildung zum Informatiker reserviert. Damit zählt die EDV-Abteilung mit dem Maschinenbau-Zweig zu den größten der zweitgrößten Schule Niederösterreichs. Die Innenarbeiten in den neuen Räumlichkeiten werden Ende September abgeschlossen, außen ist der Bau Ende Oktober fertig, bestätigt der Direktor.

Abgesehen vom größeren Platzangebot und der moderneren Ausstattung hat der neue Standort noch einen Vorteil für die Schüler, die großteils nicht in St. Pölten wohnen: Ihr Schulweg vom Bahnhof ist bedeutend kürzer als zum alten Gebäude in der Linzer Straße. - See more at: http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/st_poelten/Die-Informatik-HTL-verlaesst-Linzer-Strasse;art2428,661884#sthash.lV5IWW8z.dpuf

 

Die letzten Bücher sind verpackt, die Kabel aufgerollt, Regale abgebaut: Die Abteilung Informatik der HTL übersiedelt von der Linzer Straße 37 ins neue Hauptgebäude der Techniker-Schmiede: „Das hat organisatorische Gründe“, erklärt Direktor Johann Wiedlack. Das mehr als hundert Jahre alte Gebäude beim Europaplatz war längst zu klein geworden für den boomenden Ausbildungszweig, seit einiger Zeit schon mussten Räumlichkeiten im BORG zugemietet werden: „Das Pendeln von einem Schulgebäude zum andern ist für die Lehrpersonen nicht angenehm“, weiß Direktor Wiedlack.

Das gesamte dritte Geschoß im markanten grünen Schulbau in der Waldstraße ist jetzt für die rund 350 Schüler in der zukunftsträchtigen fünfjährigen Ausbildung zum Informatiker reserviert. Damit zählt die EDV-Abteilung mit dem Maschinenbau-Zweig zu den größten der zweitgrößten Schule Niederösterreichs. Die Innenarbeiten in den neuen Räumlichkeiten werden Ende September abgeschlossen, außen ist der Bau Ende Oktober fertig, bestätigt der Direktor.

Abgesehen vom größeren Platzangebot und der moderneren Ausstattung hat der neue Standort noch einen Vorteil für die Schüler, die großteils nicht in St. Pölten wohnen: Ihr Schulweg vom Bahnhof ist bedeutend kürzer als zum alten Gebäude in der Linzer Straße. - See more at: http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/st_poelten/Die-Informatik-HTL-verlaesst-Linzer-Strasse;art2428,661884#sthash.lV5IWW8z.dpuf

 

Die letzten Bücher sind verpackt, die Kabel aufgerollt, Regale abgebaut: Die Abteilung Informatik der HTL übersiedelt von der Linzer Straße 37 ins neue Hauptgebäude der Techniker-Schmiede: „Das hat organisatorische Gründe“, erklärt Direktor Johann Wiedlack. Das mehr als hundert Jahre alte Gebäude beim Europaplatz war längst zu klein geworden für den boomenden Ausbildungszweig, seit einiger Zeit schon mussten Räumlichkeiten im BORG zugemietet werden: „Das Pendeln von einem Schulgebäude zum andern ist für die Lehrpersonen nicht angenehm“, weiß Direktor Wiedlack.

Das gesamte dritte Geschoß im markanten grünen Schulbau in der Waldstraße ist jetzt für die rund 350 Schüler in der zukunftsträchtigen fünfjährigen Ausbildung zum Informatiker reserviert. Damit zählt die EDV-Abteilung mit dem Maschinenbau-Zweig zu den größten der zweitgrößten Schule Niederösterreichs. Die Innenarbeiten in den neuen Räumlichkeiten werden Ende September abgeschlossen, außen ist der Bau Ende Oktober fertig, bestätigt der Direktor.

Abgesehen vom größeren Platzangebot und der moderneren Ausstattung hat der neue Standort noch einen Vorteil für die Schüler, die großteils nicht in St. Pölten wohnen: Ihr Schulweg vom Bahnhof ist bedeutend kürzer als zum alten Gebäude in der Linzer Straße. - See more at: http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/st_poelten/Die-Informatik-HTL-verlaesst-Linzer-Strasse;art2428,661884#sthash.lV5IWW8z.dpuf
Die letzten Bücher sind verpackt, die Kabel aufgerollt, Regale abgebaut: Die Abteilung Informatik der HTL übersiedelt von der Linzer Straße 37 ins neue Hauptgebäude der Techniker-Schmiede: „Das hat organisatorische Gründe“, erklärt Direktor Johann Wiedlack. Das mehr als hundert Jahre alte Gebäude beim Europaplatz war längst zu klein geworden für den boomenden Ausbildungszweig, seit einiger Zeit schon mussten Räumlichkeiten im BORG zugemietet werden: „Das Pendeln von einem Schulgebäude zum andern ist für die Lehrpersonen nicht angenehm“, weiß Direktor Wiedlack.

Das gesamte dritte Geschoß im markanten grünen Schulbau in der Waldstraße ist jetzt für die rund 350 Schüler in der zukunftsträchtigen fünfjährigen Ausbildung zum Informatiker reserviert. Damit zählt die EDV-Abteilung mit dem Maschinenbau-Zweig zu den größten der zweitgrößten Schule Niederösterreichs. Die Innenarbeiten in den neuen Räumlichkeiten werden Ende September abgeschlossen, außen ist der Bau Ende Oktober fertig, bestätigt der Direktor.

Abgesehen vom größeren Platzangebot und der moderneren Ausstattung hat der neue Standort noch einen Vorteil für die Schüler, die großteils nicht in St. Pölten wohnen: Ihr Schulweg vom Bahnhof ist bedeutend kürzer als zum alten Gebäude in der Linzer Straße. - See more at: http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/st_poelten/Die-Informatik-HTL-verlaesst-Linzer-Strasse;art2428,661884#sthash.lV5IWW8z.dpuf